Mittwoch, 13. November 2013

Baustrom oder: Empörter RUMS-Tag

Die Geschichte heute ist nicht lustig. Das kommt bei mir ja recht selten vor. Skurril ist sie allemal und deshalb erzähle ich sie euch.

Wir bekommen unsere Nebenkostenabrechnung des letzten Jahres. Von unseren Zählern abgelesen hatten wir einen Stromverbrauch von insgesamt ca. 3000 kwh. Darin enthalten sind der Baustrom, den die Handwerker gebraucht haben und unser verbrauchter Strom seit dem Einzug im August.

Auf der Abrechnug sind nun 8000 kwh ausgewiesen. 8000! Das sind (wie gut, dass ich Mathe studiert habe...) 5000 kwh mehr! Wir sprechen hier von einer Summe von ca. 1200€, die wir MEHR bezahlen sollen!

Ich ruf da also an.

"Ja, wir wissen wohl, dass Sie das so nicht angegeben haben. Aber da auf dem Gemeinschaftszähler 10.000 kwh noch offen sind und Sie mit dem Nachbarn die einzigen sind, die in dem letzten Jahr gebaut haben, haben wir diese offenen 10.000 kwh zwischen Ihnen beiden aufgeteilt."

Ich so: "Häh?"

"Der von Ihnen angegebene Stromverbrauch während des Baus ist eh unrealistisch. Niemand braucht bei einem Bau sowenig kwh."

Ich: "Äh, unterstellen Sie uns gerade, dass wir beim Ablesen betrogen haben?"

"Nein, wahrscheinlich haben Ihre Handwerker den Strom woanders abgezapft."

Bitte??? Je länger ich über dieses Gespräch nachdenke, desto wütender werde ich. Auch der Nachbar ist sauer. Was ist denn das für ein Geschäftsgebahren von einer Hausverwaltung, den Eigentümern einfach so, ohne Kennzeichnung, offene kwh "daufzuschlagen" ohne nachvollziehbare Begründung? Ich bin echt geplättet.

Und dann sagt noch einer der Nachbarn zu mir: "Bezahl das doch einfach. Tu es für die Gemeinschaft."

Will vielleicht einer von euch für die Gemeinschaft mal grad 1200 € bezahlen? Dann möge er sich bei mir melden. Irgendwie ist mein Gemeinsinn da recht dürftig ausgeprägt...


 Wenn ich aber mein neues Glücksshirt trage, dann bleibe ich hoffentlich von solchen Telefonaten in Zukunft verschont.

 Der Schnitt ist altbewährt: Die aktuelle Ottobre, Raglanshirt. Sitzt prima und bietet mannigfaltige Gestaltungsmöglichkeiten...



Und auch das Baby freut sich über Mamas Pulli :)

Und ab zu RUMS, wo es hoffentlich Verständnis dafür gibt, dass in meinem Leben nicht nur Lustiges passiert (aber fast nur Merkwürdiges).

Kommentare:

  1. Mensch... was für eine dreiste Aktion! Da kann man ja nur einen Hals kriegen. Bin mal gespannt, wie das ausgehen wird. Ich würde auch nicht einfach zahlen, damit alle zufrieden sind. *kopfschüttel*
    Man gut, dass Du das Glücksshirt hast. :) Das sieht ganz wunderbar aus!
    Und die Lütte... was für eine süße Appelschnut! ♥

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!Ich schau immer mal bei Dir.Dein Shirt hat Klasse Farben .Lass Dir das mit dem Stromablesen nicht gefallen.
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt ist toll!
    Die Geschichte sehr skurill - auf keinen Fall einfach so zahlen! Geh damit an die Presse oder den Verbraucherschutz. Das kann ja mal gar nicht sein.
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Dein neues Shirt ist toll - die Kleeblätter sind sooo schön!
    Die Geschichte ist ja wohl der Wahnsinn!! Da kippt man ja aus den Latschen, wenn man das hört!!!
    Dein Päckchen ist übrigens gestern angekommen, habe mich sehr über die süßen Stöffchen gefreut! :)))
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  5. das geht ja wohl gar nicht, würde ich nicht bezahlen, dein zähler, dein strom... frechheit! reg dich mal bloß weiter auf und schreib briefe und so und lasst euch nicht abwürgen...
    super shirt! glg andrea

    AntwortenLöschen
  6. Örghs, da zieht sich mir ja gleich alles zusammen. So ähnliche Geschichten hab ich auch schon erlebt und mein Gemeinschaftssinn ist da gleich Null. Ich muß dann immer erst mal beim "zuständigen" anrufen und ordentlich Dampf ablassen. Den Rest kann dann ganz in Ruhe mein Mann klären. ;-)
    Aber Dein Shirt ist ein toller Stimmunsaufheller! Und die kleine Maus guckt so süß!
    Da kaut wohl jemand gerade sehr gern auf den Fingerchen herum!? ;-)

    Liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den merkwürdigen Geschichten stimmt schon, nur die hätte wirklich nicht dabei sein müssen :-(
    Ich drück die Daumen dass es gut ausgeht für euch!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das sind ja schöne Gespräche, die Du da führen musst. Das ist ja unglaublich! Wünsch Dir alles Gute und das alles gut ausgeht! Das Shirt ist traumhaft. Wirklich schön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich hoffe,daß Dein schönes Shirt den Ärger vertreibt.
    Manchmal frage ich mich auch,was teilweise so für Leute durch die Gegend laufen.Ganz schön dreist!
    Vielleicht kannst Du Dir irgendwo einen Rat holen,wie mit der Situation umgegangen werden kann.
    Ich werde mal den Herrn Maus und Naht fragen (mittlerweile liest er ja auch gerne mit bei Deinen Geschichten),der kennt sich aus.

    Liebe Grüße
    sImone

    AntwortenLöschen
  10. Ich würde das auch auf keinen Fall so zahlen! Wir haben auch gerade erst gebaut und ich kenne diese Methode "wenns sonst keiner war dann die, die haben ja gebaut). Würde ich mir nicht gefallen lassen.

    Dein Shirt sieht toll aus! Das vom Baby ebenfalls :-) Nur nicht die Laune verderben lassen.

    Liebe Grüße
    Katy

    AntwortenLöschen
  11. Dann müsste man sich doch mal bei den Handwerkern erkundigen, was die da so getrieben haben. Ich hoffe, die Geschichte geht gut für euch aus!
    Und dein Shirt ist schön, die Farben stehen dir sehr gut! Und du hast ein sehr süßes Baby :-)

    AntwortenLöschen
  12. Das Shirt sieht toll aus. Wirklich genial. Zum Strom und Gemeinschaft muss ich Dich enttäuschen, auch ich will nicht in eurer Gemeinschaft sein zum zahlen, aber auf was für Ideen manche kommen, ich hoffe Du bekommst das Pferd vom Eis.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  13. Wie krass!! Eine furchtbare Geschichte, der nachbarin haette ich vermutlich der Gemeinschaft halber gleich einen anteil verrechnet. Ich hoffe das geht gut aus, ich hasse nix mehr wie Ungerechtigkeit! Dafür ist dein shirt toll, und macht gute laune! Danke für dein liebes kommentar und dass du bei mir bleibst :) lg manuela

    AntwortenLöschen
  14. Super Shirt! Steht Dir total gut! Die Baugeschichte ist ja unglaublich! Ich würde das nicht bezahlen! Habt ihre eine Rechtsschutz? Dann drauf ankommen lassen. Das ist ja echt ein Unding!!! Ich drück die Daumen, dass es gut ausgeht!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann gerade nicht fassen was ich da lese, diese Geschichte ist echt der Wahnsinn. Zahlt auf keinen Fall und wenn es sich so nicht regeln lässt, sucht euch einen Anwalt.

    Das Shirt ist sehr schön, Drück euch die Daumen, dass es gut ausgeht!

    Lg Jana

    AntwortenLöschen
  16. Komische Dinge passieren da in Hannover... aber ich hab auch schon die seltsamsten Gespräche mit den Damen und Herren Stromversorgern dort geführt. Hauptsache, dein tolles Shirt tröstet erstmal über den Ärger hinweg! Und 1.200 Euro für die Gemeinschaft? Wieviel tollen Stoff man dafür kaufen könnte! Da hat sich das dann mit dem Gemeinschaftssinn ;)

    Liebe Grüße und ich drück die Daumen, dass alles gut geht!

    AntwortenLöschen
  17. Ähhh, die Stromgeschichte ist reichlich seltsam! Das Glücksleiberl, es muss wohl helfen! Toll ist es!

    AntwortenLöschen
  18. Oje, die Strommenschen sind glaube ich komische Typen. Wir hatten auch schon Probleme mit denen, bei uns lief der Gemeinschaftsstrom auf unser Konto... Lasst euch nichts gefallen und zur Not würde ich auch einen Anwalt einschalten!!!
    Dein Shirt ist übrigens super, und bringt dir hoffentlich Glück!!
    Liebe grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  19. Da fällt mir nix zu ein. Siehst du die Rauchwolke über meinem Kopf?! Lei oh lei...

    Ein sehr schönes Shirt hast du aber auf den Fotos an, DAS macht gute Laune!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  20. Unglaubliche Geschichte! Hoffentlich bleibst du von solchen Sachen ab jetzt verschont!
    Dein Shirt ist absolut klasse geworden! Und dein Baby möchte ich am liebsten knuddeln :-)

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen